Impressum   Mitglieder
Über den Dächern von Hagen ...

Kleingärtner-Verein
Nordwesthang e.V. Hagen
seit 1934

zurück

August 2010

Dachbegrünung nun auch bei uns am Nordwesthang

Ökologische Dachgestaltung hat auch bei uns Einzug gehalten. Auf dem Dach von Helga und Thomas wachsen nun Sedum & Co.

Das erste Grün ist gepflanzt. Der Weg zum grünen und blühenden Dach ist nicht mehr weit.

Gründächer werten Gebäude entscheidend auf und bieten eine Reihe ökologischer Vorteile wie Luftkühlung und Sauerstoffproduktion, Regulierung der Luftfeuchtigkeit, Staubbindung und Regenwasserspeicherung.

Ziel einer Extensivbegrünung ist eine naturnah angelegte Vegetation mit geringem Pflegebedarf. Die Pflanzen müssen gegen Frost und Trockenheit unempfindlich sein und mit einem geringen Nährstoffangebot auskommen. Besonders bewährt haben sich diverse Sedumarten. 

Die verwendeten Sedumarten sind mehrjährige krautige Pflanzen, die in ihren dickfleischigen Blättern Wasser speichern können. Dieses Speichervermögen macht sie besonders resistent und anpassungsfähig, um auch auf trockenen Böden und in der trockenen, heissen Jahreszeit zu überleben.

 

 

zurück


 

 

 

Verlegen der Faserschutzmatte
auf der Dichtungsbahn, ...          

aufbringen und ...

 

verteilen der Vegetationstrag-
und Filterschicht.                    

 

Da fehlt doch noch was, oder?

 

Richtig, das Grün muss her!

 

Ausreichend Platz zum Wachsen ist noch da.